elRapido

lento? rapido!

Petric bald weg, Beister bald da, Guerrero auf der stillen Treppe

Das letzte Spiel steckt mir ehrlich gesagt noch zu sehr in den Knochen, als dass ich mich damit beschäftigen mag.

Davon ab hat sich ja einiges heute getan, besonders im personellen Bereich. Namentlich bei Mladen Petric, Maximillian Beister und Paolo Guerrero.

1. Mladen Petric wird den HSV im Sommer nach 4 Jahren verlassen. Schade, weil er für viele Fans ein Leistungs- und Sympathieträger ist. Zudem wird er Ablösefrei gehen und nur sein, vermutlich recht ordentliches, Gehalt gespart werden kann. 2008 war er noch für ca. 7 Millionen Euro von Dortmund nach Hamburg gewechselt.

Es geht also ein hoher Betrag an Ablösegebühr flöten, aber durch die Etatkürzungen gibt es wohl keine Alternative, ähnlich wie mit Jarolim. Ihre Verträge kommen noch aus der “internationalen Zeit” und sind für den HSV nicht mehr zu finanzieren. Die Frage ist nur, warum Petric nicht in den letzten beiden Transferperioden verkauft wurde. Vermutlich, um den Aderlass an erfahrenen Spielern nicht zu groß ausfallen zu lassen. Solche Zwangslagen können bei einem solch umfassenden Umbruch durchaus entstehen.

Sportlich wird er ebenfalls ein Verlust für den Verein werden. Petric verfügt über eine große Erfahrung und ist mit seinen 60 Treffern in 127 Pflichtspielen in den vergangenen Jahren ein wichtiger Bestandteil der Mannschaft gewesen.

Wenn man allerdings schon einen fürstlich entlohnten Stürmer hat ( Guerrero mit ca. 4 Millionen pro Jahr), dann kann man sich hinter dem nur noch günstigere Talente bei diesem Etat leisten. Ein “Kampfschwein” wie Guerrero haben wir sonst nicht im Kader, aber Petric, als “hängende Spitze” kann durch Spieler wie Arslan oder Son ersetzt werden. Diese bewegen sich mehr als Petric, verfügen aber nicht über seine Erfahrung und Ausstrahlung.

2. Maximillian Beister wird im Sommer zum HSV zurückkehren und hat deswegen seinen Vertrag bis 2016 verlängert. Ein junger, offensiver Mann, der das Hamburger Spiel hoffentlich beleben kann. In Düsseldorf ist er momentan einer der besten Spieler der zweiten Liga und überzeugte vor allem auf der rechten Außenbahn. Dort gibt es im aktuellen Kader schon eine Konkurrenz, aber diese kann gerne vergrößert werden. Es freut mich, dass er nicht zum BVB oder Borussia Mönchengladbach gewechselt ist, sondern zu uns zurück kommt.

3. Paolo Guerrero wurde für sein Foul gegen Ullreich für 8 (!) Spiele gesperrt. Der HSV hat gegen das Urteil zwar Einspruch eingelegt, aber ich mache mir keine großen Hoffnungen, dass sich da noch viel machen lässt. Das Ganze wurde als Tätlichkeit gewertet und durch seine uneinsichtigen Äußerungen noch verschärft. Damit darf er sich bis zum vorletzten Spieltag nur noch als Sparringspartner für seine Kollegen im Training betätigen. Ich bin sehr auf die vereinsinterne Strafe gespannt. Vielleicht wird er ja als Anti-Aggressionstrainer beim Hamburger Weg aktiv.

Zumindest ist er durch seine erste rote Karte wieder sehr in den Fokus gerückt und dürfte jetzt noch mehr Prügel beziehen, als nach dem Flaschenwurf. Bitter wird sein Fehlen für diese entscheidende Phase der Saison für die ganze Mannschaft sein. Er ist nicht adäquat 1 zu 1 zu ersetzen und war in letzter Zeit in einer sehr guten Verfassung. Auch wenn seine Aktionen manchmal unglücklich wirken (Abseits, Aktionen werden abgepfiffen, etc) rackerte er sich regelmäßig in der Offensive einen ab.

Ich bin gespannt, wie Fink seinen Ausfall kompensieren wird. Markus Berg ist wohl keine Alternative und einen Son kann man nicht als Keilstürmer vorne rein stellen. Bleibt nur Petric vorne. Wehe der verletzt sich in der Zeit.

posted by Juan Castro in HSV and have No Comments

Place your comment

Please fill your data and comment below.
Name
Email
Website
Your comment