elRapido lento? rapido!

16Apr/120

Kürzungen in der Hamburger Kinder- und Jugendarbeit: Petition und Demovideo

Bild: Facebook, Offen bleiben - Kinder- und Jugendarbeit in Hamburg

Die finanziellen Mittel der offenen Kinder- und Jugendarbeit in Hamburg sollen um mindestens 10% gekürzt werden. Darüber hatte ich bereits am letzten Mittwoch einen Artikel geschrieben, in dem man die wichtigsten Informationen nachlesen kann.

Nach der Demonstration am Donnerstag werden weitere Möglichkeiten gesucht, mit denen gegen die Kürzungen vorgegangen werden kann.

Jetzt wurde eine Petition gegen die Kürzungen in der offenen Kinder- und Jugendarbeit in Hamburg erstellt.

Wer selber, ganz analog, Unterschriften sammeln möchte, kann es mit dieser Liste im .pdf Format tun. Die kann man gerne in seiner Einrichtung, Arbeitsplatz oder Kegelclub auslegen, oder für die ganz Mutigen: ab in die Fußgängerzone und Unterschriften sammeln!

Die unterschriebenen Listen danach per Post an diese Adresse schicken:

Verband Kinder- und Jugendarbeit Hamburg
Budapester Straße 42
20359 Hamburg

Am einfachsten ist das Unterzeichnen per Online-Formular auf der Homepage des Nokija.

Nachtrag: Zu den Erstunterzeichnern gehören u.A. Samy Deluxe und Jan Delay!

Wer nicht auf der Demonstration war, kann sich mit diesem Video von “Entschlossen Offen” einen Eindruck verschaffen.

Kommentare (0) Trackbacks (0)

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.


Leave a comment

Noch keine Trackbacks.